How to upgrade Mac Pro 4.1 to 5.1 and run Apple’s Hardware Tests from a USB stick

I recently decided against building my own server from ordered parts and simply bought an older Mac Pro for a good value. It was roughly 200€ more than the build-it-yourself way, but therefor it can run OS X smoothly, which saves me time where I don’t need to babysit my machine.

Nevertheless, it can not go without a bit of hacking.

Upgrading it to the next year’s version (from 4.1 (early 2009) to 5.1 (mid 2010)) is as easy as running a program, just follow these instructions.

For now I did not change the hardware, so everything is the same, but in future I can opt for a faster processor and can install faster (up to PC3-10600) RAM (needs to be supported by the processor as well).

The harder part was getting Apple’s Hardware Test to run, without finding my old OS DVDs!
There are several descriptions to be found, however, only this worked for me:
1. Download Apple’s Hardware Test Software.
(or direct link for a MacPro 5.1)
2. Restore the downloaded dmg file to a usb stick:
2.1 Select a usb stick in ‘Disk Utility’
2.2 Click on the tab “Restore”, choose the dmg file as source and the stick as target
2.3 if it complains “the image has to be scanned …” do it:
2.3.1 Click on the menu item “images”->”Scan Image for Restore…”, chose the source image (which you downloaded in step 1)
2.4 cp /Volumes/AHTOne/System/Library/CoreServices/.diagnostics/diags.e* /Volumes/AHTOne/.
2.5 Reboot from the stick with the terminal command:

cd /Volumes/AHTDOne/ && sudo bless --mount /Volumes/AHTDOne --setBoot --file diags.efi && sudo reboot

(you might need to replace “AHTDOne” with the name your stick got, if it is different).

Now the mac should boot directly into the hardware test. Once finished you have to remove the stick to boot normally into OS X.
Thank you http://rivenbyfive.blogspot.de/2012/01/download-and-run-apple-hardware-test.html, which showed me the right way!

5 thoughts on “How to upgrade Mac Pro 4.1 to 5.1 and run Apple’s Hardware Tests from a USB stick

  1. Hallo,

    funktioniert das hier beschrieben wirklich, denn das wäre ein großer Sprung wenn ich meinen Mac Pro 4.1 auf 5.1 tunen könnte.
    Hoffe das naoch weitee so gute Tipps in naher Zukunft kommen werden.

    Danke und eine schönes Wochenende

    LG
    Geor

  2. Hi Georg,

    entschuldige bitte die so verspätete Antwort! WordPress hat mich nach nem Versionsupdate nicht mehr über Kommentare informiert … 🙁

    Das Upgrade funktioniert super – ich habe seit damals meinen MacPro so ganz stabil laufen. Ich habe aber immer noch nicht die Hardware ausgetauscht – also weder schnelleren RAM (bis zu PC3-10600 ist ja so möglich), noch bessere CPU(s).

    Und vielen Dank für die Blumen 🙂

    Viele Grüße,

    Patrick

  3. Hallo,

    ich war am Anfang auch skeptisch. Im Internet hatte ich einige Zeit über das Tool recherchiert und dann vor ca. 1 Jahr meinen Mac Pro 4.1 mit dem Firmwaretool upgedatet und mit einem Prozessor (3.2 GHz Quad Core) sowie 32 GB Speicher (1066 MHz – mehr ging wegen dem Prozessor nicht) aufgerüstet. Der Mac Pro ist nun ein 5.1 und läuft ohne jegliche Probleme oder Abstürze. Ich konnte sogar Yosemite installieren – ohne ein Murren.

    Viele Grüße

    Michael

  4. Hallo Patrick, das Update von 4.1 zu 5.1 würde ich auch sehr gerne machen, nur leider meldet das Programm immer einen Error (5530, glaube ich). Den Rat, das Firmware- dmg von Apple für den 2010er auf den Schreibtisch zu legen habe ich bereits befolgt. Hast Du schon mal davon gehört? Für einen Tipp wäre ich Dir sehr dankbar,
    Schönen Gruß,
    Richard

    • Hi Richard,

      sorry, WordPress informiert mich anscheinend nicht mehr über neue Kommentare – wird vielleicht Zeit die Blog-Software zu modernisieren …

      Ich kann Dir leider nicht weiter helfen – es ist schon zu lange her. Ich weis nur grob, dass ich auch Fehler mit ähnlichen Fehlermeldungen hatte, und es dann nur so wie oben (für mich) funktionierte.

      Hoffentlich hat es inzwischen bei Dir geklappt! Sonst kann ich Dir nur raten meine Schritte ganz genau zu befolgen – und mich gerne zu fragen, falls ein Schritt nicht verständlich ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *